Schule geht auch anders– Das Konzept der „Levelschule“

15. Juli 2015 15:30 - 17:00

Raum 13 ½

mit Jörn Lutat

Über den Vortragenden:

  • Gründer einer Firma für Regenwassernutzungssysteme, als Umweltreferent des BUND und als Hersteller ziviler U-Boote
  • seit 11 Jahren als Berufsschullehrer für Maschinenbau und CAD
  • Mitbegründer der ersten Regiogeldgruppe in Wuppertal („Bergtaler“)
  • Mitglied der LAG Bildung der Grünen in NRW
Die Levelschule: Abitur nach der neunten Klasse ohne Noten, aber mit Freude am Lernen
Erfahrene Pädagogen schaffen moderne Schulalternative in Düsseldorf

Nicht jeder wird so schnell sein, aber man darf. Eine Schule ohne Noten und Sitzenbleiben, das geht! Statt zu sortieren und
auszusieben wird gezielt Zusatzunterricht gegeben, dort wo es kneift. Man verdient sich Lernpunkte für individuelle Erfolge. Ältere Schüler helfen jüngeren, unter gezielter Anleitung der Pädagogen. Eltern geben ebenfalls mit Unterstützung der Lehrer ihre konkreten beruflichen Fähigkeiten weiter.

Mit einem konkreten Bezug machen dann sogar Mathe und Physik Freude. Die alten, verstaubten Inhalte werden konsequent
ausgemistet. Konzentriert man sich auf das Wesentliche, sind zentrale Prüfungen kein Problem. Das schafft Freiräume für neue
sinnvolle Inhalte. Diese werden für jeden Schüler in einem individuellen Lernplan zusammengestellt.

Teilnehmerzahl: ca. 15 Personen
Voraussetzung zur Teilnahme: Interesse an alternativen Schulkonzepten

PDF-Datei Link zum Info-Blatt als PDF-Datei
zum Ausdrucken und Mitnehmen