Systemisches Konsensieren Teil 2

28. Juli 2016 13:30 - 17:00

Entscheidungsfindungsverfahren

Joachim Thomé

systemkonsensDas Systemische Konsensieren ist ein konsensnahes Entscheidungsverfahren. Eine Gruppe ermittelt aus einer Reihe selbst entwickelter Lösungsvorschläge jenen Vorschlag, der in der Gruppe die geringste Ablehnung erfährt. Diese Form der Entscheidungsfindung – von den Beteiligten nicht die Zustimmung zu einem Vorschlag zu erfragen, sondern das Ausmaß des Widerstands – ermöglicht ein Ergebnis, das einem Konsens am nächsten kommt. Denn es wird für jede einzelne Lösung das Ausmaß des gesamten Widerstands der Gruppe ermittelt.

Joachim Thomé ist ausgebildeter Moderator für Systemisches Konsensieren und hat dieses Entscheidungsfindungsverfahren am Lernort bereits etwas erprobt. Er freut sich, dieses Verfahren mit Euch am Sommercamp zu vertiefen. Es gilt als eine starke Alternative zum derzeitigen gesellschaftlichen Standardverfahren der  Mehrheitsentscheidung.

https://business.konsensieren.eu/de/

Voraussetzung : Teilnahme an Teil 1 des Workshops, der am Vortag zur gleichen Zeit stattfindet .

Veranstaltungsort: Raum 13 ½

PDF-Datei Link zum Info-Blatt als PDF-Datei
zum Ausdrucken und Mitnehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*